Die Seite kann nicht vollständig geladen werden, bitte aktivieren Sie Javascript in Ihren Browsereinstellungen.


Loading...

... Seite wird geladen ...

Baumaßnahme Bahnhofstraße - Letzte Aktualisierung 23.08.2017

Aktualisierung 23.08.2017

Bauabschnitt 2 -  Freigabe für den Verkehr

 

da der zweite Bauabschnitt entsprechend der Bauzeitenplanung Ende nächster Woche (Ende 35. KW)  fertiggestellt und für den Verkehr frei gegeben wird, informieren wir über die weitere Abwicklung der Baustelle:

 

In der 35. KW Restarbeiten und Herstellung der Seitenbereiche in Bauabschnitt BA II. Aber auch bereits weitere vorbereitende Arbeiten im BA III.

 

Ab dem 4. September wird der Bauabschnitt BA III für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Der BA III beginnt bei der zweiten (nördlichen) Ausfahrt der HEM-Tankstelle und endet bei der ehemaligen Gastwirtschaft Anker kurz vor der Innstraßenkreuzung. Die Einmündungen von Fischervorstadt und Egerstraße sowie die Flurstraße sind davon betroffen. Anlieger können jedoch den längsten Teil der Bauzeit die Grundstücke über die Bahnhofstraße anfahren. Es ist geplant, dass der BA III in der 41. KW (bis Mitte Oktober) fertig wird und für den Verkehr freigegeben wird.

 

Im Anschluss wird der Bauabschnitt BA IV, der von der Innstraßenkreuzung bis an die Staatsstraßeneinmündung geht, gesperrt und saniert.

 

 

Aktualisierung 17.07.2017

Bauabschnitt 1 erfolgreich abgeschlossen -

ab 22.7. Freigabe für den Verkehr

 

Die Arbeiten an der Bahnhofstraße sind optimal gelaufen, so dass wie geplant am kommenden Wochenende (ab 22.7.) der erste Bauabschnitt für den Verkehr geöffnet werden kann.

 

Ab kommenden Montag, 24. Juli 2017 wird dann der Bauabschnitt 2 für die weiteren Arbeiten für den Durchgangsverkehr gesperrt. Der Anliegerverkehr zu den Geschäften wird jedoch, soweit die Bauarbeiten dies zulassen, aufrecht erhalten.

 

Es gibt eine Änderung der Bauabschnitte 2, 3, und 4. Es wird hier zur Beschleunigung der Baustellenabwicklung statt drei nur noch zwei Bauabschnitte geben. Es folgen also BA 2, BA 3 und dann BA 5, der wie geplant bleibt.

 

Der Bauabschnitt 2 wird bis zur Mitte der HEM-Tankstelle verlängert, so dass die nördliche Tankstelleneinfahrt ohne größere Einschränkungen anfahrbar bleibt. Der Bauabschnitt 2 wird bis auf wenige Tage für Anlieger anfahrbar bleiben, bei bestimmten Arbeiten wie Einfassungseinbau, Asphalt fräsen und Asphalt einbauen wird eine komplette Straßensperrung allerdings unvermeidbar.  Voraussichtlich dauert die Sperrung des BA 2 bis zum 4. September 2017. Arbeiten zur Wasserleitungserneuerung und die Vorbereitung der Straßenbauarbeiten werden ab nächster Woche auch in BA 3 begonnen, jedoch unter laufendem Verkehr.

 

Der Verkehr von Süden, vom Kreiskrankenhaus her, dem neuen Kreisverkehr an der Landshuter Straße  her, bis zur St.-Anna-Straße wird ab kommendem Wochenende wieder möglich sein, die westliche Zufahrt der Ludwigstraße ist damit auch wieder offen und befahrbar.

 

 

Aktualisierung 23.06.2017

Sperrung "Neuer Stadtberg" ab 3. Juli

Die Arbeiten im Bauabschnitt I sind in vollem Gange und liegen gut im Bauzeitplan.

 

Jetzt steht fest, dass die Zufahrt zum Stadtplatz (Ludwigstraße) auf der Westseite über den sogenannten „Neuen Stadtberg“ wie vorgesehen ab dem 3. Juli für die anstehenden Arbeiten komplett gesperrt wird.

 

Der Bauabschnitt I wird dann nach Fertigstellung (Asphaltierung) voraussichtlich am 24. Juli für den Verkehr freigegeben.

Dann ist der Stadtplatz wieder über den Neuen Stadtberg vom Krankenhaus her und von der Landshuter Straße über den neuen Kreisverkehr anfahrbar.

 

Die Bahnhofstraße ist dann von Süden her bis zur Fraunhoferstraße offen, der Bauabschnitt II wird dann voll gesperrt.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktualisierung 26.05.2017

[Pressemitteilung des Staatlichen Bauamtes Traunstein vom 24.05.2017]
[Umleitungsplan]

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktualisierung 18.05.2017

In der Bürgerversammlung vom 17.05. wurde das Bauvorhaben Bahnhofstraße ausführlich erläutert. Dabei wurde auch folgender vorläufiger Bauzeitenplan skizziert.

 

Beginn Bauabschnitt 1: Montag, 29.05.2017

Ende Bauabschnitt 1: ca. 20. Juli (je nach Baufortschritt)

Ende Bauabschnitt 5: Ende Oktober

 

Die Bauabschnitte 1-5 werden nacheinander abgearbeitet.

 

Der Bau des Geh- und Radwegs und der Wasserleitung wird jeweils einen Bauabschnitt im Voraus begonnen. Während der Vollsperrung des Bauabschnitts 1 wird deshalb für diese Bauarbeiten der Bauabschnitt 2 halbseitig gesperrt.

 

Das Staatliche Bauamt Traunstein stellt die folgenden Übersichtspläne zur Baumaßnahme zur Verfügung:

 

Detailplan zum Bauabschnitt 1: [mehr]

 

Lageplan zu den geplanten Bauabschnitten 1-5: [mehr]

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktualisierung 11.04.2017

Das Staatliche Bauamt Traunstein stellt die Baumaßnahme Bahnhofstraße in der nächsten Bürgerversammlung der Stadt Neuötting ausführlich vor.

Termin: Mittwoch, 17. Mai, 20 Uhr - Stadtsaal, Ludwigstr. 62

Referent: Herr Peter Maltan, Bauoberrat

Die Baumaßnahme Bahnhofstraße

Die Bahnhofstraße (Staatsstraße St 2107) wird in diesem Jahr auf einer Länge von ca. 1.000 Metern generalsaniert bzw. umgebaut. Die Baumaßnahme erstreckt sich von der Innbrücke bis zur Auffahrt Neuer Stadtberg.

Als Bauzeit ist der Zeitraum von Ende Mai bis Anfang November 2017 geplant.

 

Fünf Bauabschnitte

Geplant sind fünf Bauabschnitte. Der erste Bauabschnitt beginnt im Bereich „Neuer Stadtberg“ (ab Brückenbauwerk über den Möhrenbach), der letzte Bauabschnitt endet am Bereich an der Innbrücke (auf der Brücke selbst wird nur die Asphaltdeckschicht erneuert). Die genaue Einteilung der Bauabschnitte sowie die zeitliche Abfolge werden zeitnah bekanntgegeben.

 

Neuer Kreisverkehr an der Einmündung Landshuter Straße

Bei der Einmündung der Landshuter Straße in die Bahnhofstraße wird ein Kreisverkehr mit einem Gesamtdurchmesser von 28 Metern gebaut. Hier wird auch eine Kreuzungsmöglichkeit für Fußgänger und Radfahrer von Ost nach West geschaffen.

 

Neue Radwege

Vom Neuen Stadtberg bis zum Kreisverkehr wird der Geh- und Radweg, der vom Krankenhaus her kommt, an der Ostseite der Bahnhofstraße weitergebaut. Dort wechselt er über eine Querungshilfe beim Kreisverkehr auf die Westseite der Straße und wird von dort bis zur ehemaligen Gastwirtschaft "Inntaler Hof" in einer Breite von 2,5 Meter weitergeführt. Nach der dort befindlichen Engstelle wird der Radweg ab der Einmündung Fischervorstadt bis zur Innbrücke weitergebaut.

An der Straßenostseite wird auf der Fahrbahn ein Schutzstreifen für Radfahrer von 1,5 Metern Breite bis zur Innstraße weitergeführt.

 

Erneuerung der Gehsteige

Der Gehsteig an der Straßenostseite sowie Bordsteine und die Wasserführung am Straßenrand werden ebenfalls erneuert.

 

Erneuerung des Straßenbelags

Nach Abfräsen des Asphalts wird auf der gesamten Länge eine neue Binder- und  Deckschicht eingebaut. Die Straßenbreite selbst wird auf durchschnittlich 6,5 Meter (ohne Schutzstreifen) verschmälert.

 

Baumpflanzungen

Für die gefällten Birken und einige Bäume am Parkplatz West werden mehr als doppelt so viele Ersatzbäume (über 60 Stück, 24 Ahorn und 37 Linden) gepflanzt.

 

Barrierefreiheit

Die Übergänge an der Innstraße und an der Siedlungsstraße  werden barrierefrei und sehbehindertengerecht angelegt. Die Ampeln werden akustisch für Blinde ausgerüstet.

Alle weiteren Straßenquerungen werden für gehbehinderte niveaugleich ausgeführt, für Sehbehinderte wird an der Fahrbahnkante ein Farbkontrast geschaffen.

 

Bauherr: Staatliches Bauamt Traunstein

 

Ansprechpartner bei der Stadt Neuötting:

Herr Glück, Tiefbau-Ingenieur
08671/9980-18

Gültig bis: 2017-10-31 - Veröffentlicht von
nytec content-managment-software

[zurück]

 

Copyright Stadt Neuötting und nytec-multimedia